gelbes-puzzle.gif

 

Praktikum - praktisch unschlagbar!

Auf den folgenden Seiten findest Du hilfreiche Tipps und Infos
Fotolia_65852292_Ordner_tragen.jpg

Wozu sind Praktika sinnvoll?

Praktika können Dir dabei helfen, einen Beruf kennen zu lernen und festzustellen, ob Dich dieser Beruf interesseren würde. Außerdem kannst Du einen Betrieb und seine Mitarbeiter kennen lernen und umgkehrt kann der Betrieb auch Dich kennen lernen. Insbesondere, wenn Du Dich später vielleicht in diesem Betrieb auf eine Ausbildungsstelle bewerben möchtest, kann es daher hilfreich sein, wenn Du dort vorher ein Praktikum gamcht hast.

Wie viele Praktika sollte man am besten machen?

So viele wie möglich! - lautet hier die knappe Antwort. Das ist wichtig, da Dir Praktika in verschiedenen Berufen und Betrieben helfen, besser festzustellen, was Dich wirklich interessiert.

Welche Praktikumsformen gibt es?

Generell wird unterschieden zwischen einem Pflichtpraktikum und einem freiwilligen Praktikum. Ein Pflichtpraktikum ist ein Praktikum, das Dir von deiner Schule oder später im Rahmen des Studiums vorgegeben ist. Ein freiwilliges Praktikum ist ein Praktikum, das Du z.B. während der Schulferien machst und das Dir nicht durch einen Lehrplan vorgegeben wurde. Wichtig ist diese Unterscheidung vor allem für den Betrieb, da dieser wissen muss, ob Du während des Praktikums über die Schule versichert bist oder ob noch eine Versicherung für Dich abgeschlossen werden muss. Weitere Informationen zum Thema Versicherung während des Praktikums findest du hier.

Was ist eigentlich ein gelenktes Praktikum?

Ein gelenktes Praktikum ist eine Sonderform des Praktikums. Weitere Informationen zum gelenkten Praktikum erhälst Du hier.

Bezahlung während eines Praktikums:

Ob der Betrieb Dir für das Praktikum etwas bezahlt, hängt vom Betrieb ab. Da Praktika während der Schulzeit aber meistens sowieso nicht länger als 2 oder 3 Wochen dauern, ist es eigentlich nicht üblich, dass der Betrieb hierfür etwas bezahlt (eine kleine "Bezahlung" als Anerkennung gibt es meistens erst für mehrmonatige Praktika). Da das Hauptziel von einem Praktikum aber das Kennenlernen eines Berufs oder Betriebs ist, ist das auch gar nicht so wichtig.

Fotolia_67198464_Maennchen_mit_Checkliste.jpg

Wie bekomme ich einen Praktikumsplatz?

Um an einen Praktikumsplatz zu kommen gibt es verschiedene Wege. Zuerst musst Du natürlich wissen, in welchem Bereich du ein Praktikum machen möchtest. Außerdem solltest Du auch wissen, wie lange dieses Praktikum dauern soll und in welchem Zeitraum das Praktikum stattfinden kann. Sobald Du diese Informationen hast, kannst Du es auf allen Wegen versuchen, die unten aufgezählt sind.

Welche Such- und Bewerbungsform eignet sich für welchen Betrieb?

Ganz pauschal kann man das natürlich nicht sagen. Generell ist es aber so, dass die großen und sehr bekannten Betriebe auch meistens mehr Anfragen nach einem Praktikumsplatz erhalten. Es kann also gut sein, dass deine Bewerbung nur eine von hundert Bewerbungen ist und du daher vielleicht auch eine Absage erhälst. Sei dann nicht entäuscht, sondern überleg emal, ob du nicht den gleichen Beruf auch bei einem etwas weniger bekannten Unternehmen in deiner Region machen kannst. Diese haben nämlich häufig weniger Anfragen und deine Chancen sind dann gleich besser. 


Suche und Anfrage über Praktikumsbörsen

Eine sichere Methode ist auch, über Praktikumsplattformen nach Praktikumsplätzen zu suchen - Unternehmen, die dort Plätze einstellen, freuen sich über Bewerbungen und erklären auf der Plattform auch schon direkt, in welcher Form du dich am besten bei Ihnen bewerben kannst. Eine Auwahl an Praktikumsbörsen findest du hier:

Fachkräfte für Morgen
Lehrstellenradar
Mein Praktikum
FuturePlan
Jobbörse der Arbeitsagentur
(die meisten Praktikumsstellen hier sind für Studenten, einige aber auch für Schüler)


Fotolia_66886003_Chef_Lehrling_Haendedruck.jpg

Anfrage über persönlichen Kurzbesuch beim Betrieb

Eine weitere Möglichkeit ist natürlich auch, dass du  - gerade bei einem kleineren Betrieb (z.B. einer Werkstatt oder einem Blumen- oder Friseurladen) - direkt einmal vorbei gehst und nachfragst, ob du dort ein Praktikum machen kannst.

Anfrage durch Telefonanruf und schriftliche Bewerbung

Bei mittelgroßen Unternehmen, die z.B. ein abgesperrtes Fimengelände haben, wo du nicht einfach mal vorbeigehen kannst, ist es am besten du rufst dort bei demjenigen, der für das Thema Personal oder Ausbildung verantwortlich ist, an und fragst, ob es aussichtsreich wäre, wenn du dich mit einer schriftlichen Bewerbung initiativ um einen Praktikumsplatz bei diesem Unternehmen bewerben würdest.

Bewerbung um einen Praktikumsplatz über Lehrer und Bekannte

Solltest du es dir nicht zutrauen, direkt bei einem Unternehmen anzufragen, kannst du natürlich auch immer noch deine/n Lehrer/in oder deine Eltern und dreen Bekannte fragen, ob sie dir bei der Suche nach einem Praktikumsplatz helfen können oder du sogar bei Ihnen ein Praktikum machen kannst.

Ganz generell...

...brauchst du aber wirklich keine Angst haben, dich bei einem Betrieb nach einem Praktikumsplatz zu erkundigen. Viele Betriebe freuen sich, wenn Jugendliche sich für den Betrieb interessieren. Sollten die Betriebe nicht genug Zeit haben, sich um einem Praktikanten zu kümmern, werden sie dir das schon sagen. Wichtig ist insgesamt nur, dass du gut begründen kannst, warum du bei diesem Betrieb ein Praktikum machen möchtest. Außerdem sollte der Betrieb das Gefühl haben, dass du dich schon vorher damit beschäftigt hast, was der Betrieb so macht und auch z.B. wie du mogens dorthin kommen würdest. Am besten wäre es auch, wenn du dann schon deinen Lebenslauf und ein kurzes Anschreiben vorbereitet hättest, das du dem Betrieb - wenn er danach fragt - auch zeitnah zuschicken kannst.

Freiwilliges_Soziales_Jahr.jpg


Freiwilligendienste - die alternative Form des Praktikums!

Auch wenn das Format hier ein wenig klarer vorgegeben ist, sind auch Freiwilligendienste häufig eine gute Möglichkeit, sich nicht nur nützlich zu machen sondern auch um eine Berufsrichtung ein bisschen näher kennen zu lernen! Weiterführende Informationen zu den bekanntesten Formaten und zu Freiwilligendiensten im Ausland findest du hier:

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ): www.pro-fsj.de

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) Politik: http://www.fsjpolitik-rlp.de

Freiwilliges Ökologisches Jahr: www.foej.de

Bundesfreiwilligendienst: www.bundesfreiwilligendienst.de

Internationale Jugendgemeinschaftsdienste: www.ijgd.de